Mittwoch, 2. August 2017

Fantastisches IGE 3-Stunden Enduro beim MMC Schweinfurt an der Schwarzen Pfütze


Zuerst einmal sage ich allen meinen Helfern vielen DANK, ohne euch wäre dieses geile IGE Endurorennen nicht möglich gewesen. 30 Jahre IGE und 35 Jahre MMC Schweinfurt, das muss man doch feiern !!!

Roland Günster - Sebastian Remele - Manuel Schad
Auch sehr geil war der Besuch des Oberbürgermeisters Sebastian Remelé. Vielen Dank auf diesem Weg!!!


Christian Lenz auf SWT-SPORTS BMW im Zweikampf
Als Veranstalter und Fahrer war dieses Wochenende an der „Schwarzen Pfütze“ bei Oerlenbach ein Mammutwochenende. Irgendwie bin ich auch froh, dass es vorbei ist. Doch wir hatten viele tolle Momente, die für mich unvergessen bleiben werden.
Voller Einsatz mit dem SWT-SPORTS Boxer
Der Aufbau, der völlig reibungslos von unseren Mitgliedern des MMC Schweinfurt geleistet wurde. Die Ideen, die die fleißigen Helfer in den Streckenverlauf gesteckt haben. Die straffe Organisation, die ins Rennbüro einfloss. Einfach SPITZE was ihr geleistet habt.
Gerd Kropf auf BMW Motorrad HP2

Vom Start aus vorne weg auf der BMW Motorrad SWT-SPORTS Enduro
Für mich ging es nur an Samstag an den Start. Schon aus der Box konnte ich in Führung gehen. Doch während der Fahrt konnte ich den Kopf nicht wirklich frei bekommen. Nach ungefähr einer halben Stunde stürzte ich von einem der Traktorreifen, die nach den Containern standen. Dabei verletzte ich mich stark an der Schulter. Das Weiterfahren war nur unter starken Schmerzen möglich, und nach ein paar Runden erwischte mich das Pech am gleichen Eck nochmal. Ich schaffte es, direkt zwischen zwei der riesigen Reifen, mein Vorderrad der BMW Motorrad Sportenduro zu positionieren. Was für ein Desaster. Dennoch war ich in der Klasse 5, Battle of Twins ganz erfolgreich unterwegs. Der 1. Platz der Klasse 5 und der 1. Platz der Boxerklasse ( nur in Schweinfurt, da Austragungsort des EnduroBoxer Treffens).
Guido Faber auf LC 8 KTM
Leider hat ein Unfall einen Schatten auf unseren sonst sehr erfolgreichen Sonntag gelegt. Nach etwas über einer Stunde musste der letzte Lauf abgebrochen werden. Grund dafür war, dass der Helikopter bei dem Staubaufkommen nicht starten konnte.
Die HP 2 BMW Motorrad im harten Einsatz
Auch das Aufräumen war ein Gedicht und in Rekordzeit war alles wieder an seinem Ort. Mit so vielen Helfern, da macht ein solches Rennevent richtig Spaß.
Voller Einsatz auf SWT-BMW

Vielen Dank an Euch !!!!